Logo

Ein 14-jähriger Schüler starb an den Folgen einer Trainingsverletzung

13.08.2022 09:32 118 Rezension
IMG

Ein 14-jähriger Schüler einer Hockeyschule in St. Petersburg, Russland, starb an den Folgen einer Verletzung, die er sich während des Trainings zugezogen hatte. Also traf der Puck die Brust des Teenagers, woraufhin er aufhörte zu atmen.

Das teilte der Pressedienst der Schule mit.

„Der Mannschaftsarzt hat dem Eishockeyspieler sofort geholfen und einen Krankenwagen gerufen. Nach Durchführung aller Reanimationsmaßnahmen konnte das Herz gestartet werden. Obwohl das Kind ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnten sie sein Leben nicht retten“, heißt es auf der Website der Schule.

Neuigkeiten