Logo

Das Projekt „Ausbau des Netzes allgemeinbildender Einrichtungen mit inklusiven Klassenzimmern“ geht weiter

28.09.2021 11:00 68 Rezension
IMG

Die Aktivitäten des Instituts für Bildung im Rahmen des vom Bildungsministerium und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) durchgeführten Projekts „Ausbau des Netzes allgemeinbildender Einrichtungen mit inklusiven Klassenzimmern“ werden fortgesetzt.

Tehsil.biz berichtet, dass die nächste im Rahmen des Projekts durchgeführte Veranstaltung der "Bildung einer Inklusionskultur" gewidmet ist. So fanden in den Bezirken Baku, Sumgayit, Ganja, Shirvan, Sheki, Guba und Gazakh separate Treffen mit Schülern und ihren Eltern in Schulen mit inklusiven Klassen statt. Insgesamt nahmen 151 Schüler und 145 Eltern an den Treffen teil, bei denen das Thema Toleranz für Vielfalt mit Schülern diskutiert und interaktive Sitzungen organisiert wurden. Mit den Eltern wurden Themen wie Inklusion, die Bedeutung inklusiver Bildung, die rechtlichen Rahmenbedingungen und Werte, das medizinische und soziale Modell der Behinderung sowie die richtige Terminologie für Behinderung und die Rolle der Eltern in der inklusiven Bildung diskutiert.

Um die Qualität der Lehre in inklusiven Klassenzimmern zu sichern, bietet das Projekt auch Mentoring-Angebote an.

Neuigkeiten