Logo

Die AzTU-Delegation nahm an einer internationalen Konferenz in der Ukraine teil

28.10.2021 13:20 173 Rezension
IMG

Das EU-geförderte Erasmus+ Programm veranstaltet eine internationale Konferenz und Vorstandssitzung mit Partneruniversitäten zum Projekt „Capacity Building for Universities in Starting and Participating in Cluster Development with Innovation and Sustainability“ (UniClaD).

Die Technische Universität Aserbaidschan (AzTU) wird bei der Veranstaltung an der Nationalen Agraruniversität Bila Zerkwa der Ukraine durch den Vizerektor für Internationale Beziehungen Subhan Namazov, den Forschungsberater des Rektors Fariz Mammadov, den Chefspezialisten für Projekte und Austauschprogramme Matanat Pashayeva vertreten.

Während der Tagungen und Konferenzen behandelte das Projekt „Beitrag der Hochschulen zur Clusterbildung im Agrarsektor“, „Unterschiede in der Teamarbeit bei der Projektdurchführung: Chancen und Hindernisse“, „Von der angewandten Forschung zu Innovation und Unternehmertum: Wie geht das?“ und andere Fachgebiete bei der Entwicklung von Schulungsprogrammen und Kursen.

Die Konferenz endet am 29. Oktober.

Neuigkeiten